+++ BePo II +++

Fachkompetenzen für Dienstleistungs- und kaufmännische Berufe

LUE_4376.jpg
Für eine Karriere im Handel oder Dienstleistungsbereich sind andere Stärken erforderlich: Dazu gehören der sichere Umgang mit Sprache in Wort und Schrift, mit Prozent und Dreisatz sowie Grundkenntnisse in der EDV. Genauso wichtig ist ein ansprechendes Auftreten - geprägt von Höflichkeit, Freundlichkeit und Einfühlungsvermögen.

Geprüft werden folgende Bereiche:

Sprache Die inhaltlich korrekte Wiedergabe einfacher Sachverhalte in Wort und Schrift zählt zu betrieblichen Minimalanforderungen. Darüber hinaus gilt es vor allem in Dienstleistungsunternehmen, verschiedene Sprachebenen wie beispielsweise Umgangs- und Fachsprache nicht nur zu unterscheiden, sondern auch anzuwenden.
Logik, Mathematik & EDV Ohne Prozentrechnung, Dreisatz und Bruchrechnung sind Beschaffung wie Verkauf nicht möglich. Kalkulationen müssen sowohl mit Papier und Bleistift als auch mit dem PC beherrscht werden. Grundlagenkenntnisse der PC-Anwendung sind für Betriebe daher selbstverständlich.
Allgemeinwissen Private Haushalte, Tarifautonomie, die Rolle des Staates und der Unternehmen in unserem marktwirtschaftlichen System – das Verstehen gesellschaftlicher Prozesse in Geschichte und Gegenwart signalisiert Arbeitgebern Interesse an übergeordneten Zusammenhängen von Handel und Verwaltung.
Kundenorientierung Für die Beratung und das Informieren von Kunden muss nicht nur das eigene Auftreten stimmen. Freundlichkeit, Höflichkeit und ein gewisses Einfühlungsvermögen schaffen höhere Kundenzufriedenheit und damit einen sichereren Arbeitsplatz.
Konzentrationsvermögen und manuelle Geschicklichkeit In zahlreichen Diensteistungberufen erfordern kleinschrittige Arbeiten ein manuelles Grundgeschick bei gleich bleibendem Tempo. Während in anderen Bereichen das geistige Potenzial ermittlet wird, kommt es hier vor allem auf Ausdauer und Belastbarkeit an.